Anfahrt

2mira19

Spendenlauf für einen guten Zweck – Schülerschaft des MAG stimmte demokratisch ab

Im Rahmen des diesjährigen Spargelfestes organisierte das Markgraf-Albrecht-Gymnasium eine Neuauflage des Spendenlaufs. Nahezu alle Schüler*innen sämtlicher Jahrgänge suchten sich hierfür einen Paten, z.B. aus der Familie oder aus der lokalen Wirtschaft. Pro abgestempelter Laufrunde entlang der Breiten Straße wurde ein vorher festgelegter Betrag gespendet. Dabei „erliefen“ die Schüler*innen des MAG insgesamt stolze 8.436,60€.

Im Vorfeld war besprochen worden, dass der Spendenlauf einem sozialen Zweck sowie der Verschönerung des Schulhofes dienen sollte. Der soziale Zweck war rasch gefunden: Mira Wendt, eine Schülerin der 10. Klasse des MAG, erkrankte vor einigen Monaten sehr schwer. Ein Teil des erlaufenen Geldes sollte helfen, den enormen finanziellen Mehraufwand der Familie zu decken. Wie aber nun das Geld aufteilen?

Rasch gab es verschiedene Ideen. Um diese zu konkretisieren, wurde die gesamte Schülerschaft des Gymnasiums angehalten, demokratisch abzustimmen.

Schnell kristallisierte sich heraus, dass der anteilige Betrag von 60% (5.062,00€) in die Hände von Miras Eltern gelangen sollte. Durch sehr viel medizinischen Sachverstand und große private Fürsorge und Anstrengung ist eine Heilung für Mira in Sicht.

Die übrigen 40% (3.374,60€) werden in die Gestaltung des Schulhofes investiert. Bald sollen hier jetzige und künftige Schülergenerationen in den Pausen zwischen Algebra und Sturm und Drang in einer ansprechenden Atmosphäre verschnaufen können.

Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren sowie an die lauffreudigen Schüler*innen, die mit dem Abstimmungsergebnis das richtige Augenmaß bewiesen und ein Statement für das Schulmotto „MAG = Miteinander aktiv gestalten“ abgegeben haben. Text: Elke Hein und Fabian Kröhnert, Foto: Romy Fischer